Jahrbuch Musik und Gender

Das Jahrbuch Musik und Gender erscheint ab 2008 jährlich im Olms-Verlag und widmet sich - neben festen Rubriken zur musik- und kulturwissenschaftlichen Genderforschung - jeweils anderen Schwerpunktthemen.

Das Jahrbuch Musik und Gender praktiziert ein Peer-Review-Verfahren. Peers sind jeweils der oder die Herausgeber_innen des vorangegangen Bandes sowie ein weiteres jährlich wechselndes Mitglied des Beirats des Jahrbuchs Musik und Gender. Stammen die Herausgeber_innen nicht aus dem Beirat werden als Peer jährlich jeweils ein/e Lehrstuhlinhaber_in einer Professur mit Gender-Denomination sowie ein weiteres Mitglied des Beirats bestimmt. Über die Annahme von Texten entscheidet abschließend der gesamte Beirat in seiner jährlichen Sitzung.

Mitglieder des Beirats des Jahrbuchs Musik und Gender sind derzeit Cornelia Bartsch, Rebecca Grotjahn, Corinna Herr, Freia Hoffmann, Katharina Hottmann, Kordula Knaus, Martin Loeser, Anno Mungen, Nina Noeske, Susanne Rode-Breymann, Antje Tumat und Nicole Strohmann.

Bd. 1 (hg. v. Katharina Hottmann und Christine Siegert): Feste – Opern – Prozessionen. Musik im Dienst kultureller Repräsentation (2008)

Bd. 2 (hg. v. Nina Noeske und Melanie Unseld): Blickwechsel Ost/West. Gender-Topographien (2009)

Bd. 3 (hg. v. Annette Kreutziger-Herr, Nina Noeske, Susanne Rode-Breymann, Melanie Unseld): Gender Studies in der Musikwissenschaft: Quo Vadis? (2010)

Bd. 4 (hg. v. Sabine Meine und Rebecca Grotjahn): "Dahin!..." Musikalisches Reiseziel Rom. Projektionen und Realitäten (2011)

Bd. 5 (hg. v. Nicole K. Strohmann, Camilla Bork und Gesa Finke): Musikbezogene Genderforschung. Aktuelle und interdisziplinäre Perspektiven (2012)

Bd. 6 (hg. v. Katharina Hottmann): Liedersingen. Studien zur Aufführungsgeschichte des Liedes (2013) 

Bd. 7 (hg. v. Florian Heesch und Barbara Hornberger): Rohe Beats, harte Sounds. Populäre Musik und Aggression (2015) 

Bd. 8 (hg. v. Cornelia Bartsch und Britta Sweers): Grenzgänge. Gender, Ethnizität und Klasse als Wissenskategorien der Musikwissenschaften (2016)

Bd. 9 (hg. v. Susanne Rode-Breymann): 1914. Krieg.Mann.Musik (2017)

Bd. 10  (hg. v. Kadja Grönke und Michael Zywietz): Musik und Homosexualität – Homosexualität und Musik (2017)

Bd. 11 (hg. v. Rebecca Grotjahn, Sarah Schauberger, Johanna Imm und Nina Jaeschke): Das Geschlecht musikalischer Dinge (2018)

Redaktionsrichtlinien (pdf-Datei, 43 kb)

 

Zuletzt bearbeitet: 13.02.2019

Zum Seitenanfang