Selbstdarstellung von Sängerinnen des 19. Jahrhunderts

Selbstzeugnisse berühmter Sängerinnen lassen einen Blick hinter die Kulissen zu. Sie zeigen uns nicht nur persönliche Gedanken und Emotionen, sondern geben auch Einblicke in die Umgangsformen der Verfasserin mit anderen Personen. Sie müssen dabei allerdings auch stets in Hinblick auf ihre Adressiertheit reflektiert werden. 
Die für die Ausstellung im fmg als Exponate ausgewählten Briefe zeigen die niedergeschriebenen Gedanken von zwei Sängerinnen, die hauptsächlich als öffentliche Persönlichkeiten bekannt sind. Jenny Lind und Philippine von Edelsberg sind Teil einer hervorragenden Sängerinnen-Generation des 19. Jahrhunderts, die ihr Publikum mit ihren außergewöhnlichen Stimmen und darstellerischen Künsten beeindruckten. Die Briefe ermöglichen nun einen anderen Blickwinkel auf Lind und von Edelsberg: Was offenbaren diese über ihre Persönlichkeiten? Wie stehen sie zu der adressierten Person? Wie und warum sind die Briefe entstanden?     
Unter den ausgestellten Exponaten sticht außerdem ein originelles, liebevoll gestaltetes Album Amirocum, eine Art Poesiealbum, von Jenny Lind hervor – ein Geschenk ihrer Familie zum 15. Geburtstag. Es zeigt emotionale Gedanken und Wünsche, die ihre Eltern sowie Freundinnen und Freunde auf diese besondere Weise festhielten. Der ausgestellte Zeitungsartikel über von Edelsberg ermöglicht einen ergänzenden Blick auf die Sängerin, zu der heute nur wenige Informationen bekannt sind.
Mit der Ausstellung der Exponate wollen wir uns gemeinsam in die Gedankenwelt der Sängerinnen begeben. Dazu wurden die Selbstzeugnisse inhaltsanalytisch, insbesondere mit Blick auf die Beziehungsebenen und die Selbstoffenbarung, untersucht.
Abschließend fragen wir Sie: Was sehen Sie in den Texten? Können Sie zwischen den Zeilen noch mehr entdecken?

Alle im fmg ausgestellten Exponate können Sie auch hier in der digitalen Version auf den beiden Personenunterseiten einsehen, die als Ergänzung außerdem Audioelemente enthalten.

Konzeption und Texte: Lena Bettag, Katharina Holste, Henrike Moormann, José Paredes, Rebecca Schröder (Studierende des Seminars »Musik ausstellen«)

Literatur

Ferris, George Titus. Jenny Lind, in: Great Singers, Bd. 2, D. Appleton & Comp., New York, 1879, S. 181–218.

Focht, Josef (Hrsg.). Bayerisches Musiker-Lexikon Online, 2006, letzter Zugriff am 18.01.21..

Frankfurter Museums-Gesellschaft e.V. Der Verein, Museumskonzerte Frankfurt, 2020, letzter Zugriff am 18.01.21.

Gesse-Harm, Sonja. Jenny Lind. MUGI. Musik und Gender im Internet, 2010, letzter Zugriff am 17.01.21.

Hock, Sabine. Claar, Emil. Frankfurter Personenlexikon, 1994, letzter Zugriff am 18.01.2021.

Holland, Henry Scott & Rockstro, William Smyth. Jenny Lind. Ihre Laufbahn als Künstlerin. 1820 bis 1851. Nach Briefen, Tagebüchern und andern von Otto Goldschmidt gesammelten Schriftstücken, (dt. Übersetzung von Hedwig Schoell), Erster Band, Leipzig: Brockhaus, 1891, S. 274/275.

Riemens, Leo & Kutsch, Karl-Josef (Hrsg.). Philippine von Edelsberg. Großes Sängerlexikon, K G Saur Verlag GmbH & Co., 4. Aufl., S. 1288–1289, 2003.

The Lost Museum Archive. Jenny Lind Exhibit. Lost Museum Archive, o.J., letzter Zugriff am 17.01.2021.

Weigel, Andreas. Endlich biografisch Verbrieftes zu der Sängerin Philippine von Edelsberg. Stars in Gars, 2018, letzter Zugriff am 18.01.2021.

 

Zuletzt bearbeitet: 27.01.2021

Zum Seitenanfang